7 Gründe, warum Männer nicht ordiniert werden sollten

Neulich saß ich in einer eher konservativen Gemeinde. Es gab ein bisschen moderne Musik, die Ansagen waren herzlich. Schließlich wurde angekündigt, die Gemeindeleitung habe sich lange mit der Frage beschäftigt, ob Frauen predigen dürften. Man sei sich uneinig gewesen. Beschlossen wurde, dass Frauen, die theologisch ausgebildet sind zu besonderen Anlässen – z.B. bei Familiengottesdiensten – und zu bestimmten Themen predigen dürfen. Schön, dass zumindest in der Evangelischen Kirche in Deutschland darüber nicht gestritten werden muss, dass alle Menschen die gleichen Rechte haben.

In der lutherischen Kirche in Lettland hingegen können Frauen seit kurzem nicht mehr ordiniert werden (mehr dazu hier).

Die guten Leute von Sojourners (sojo.net) drehen den Spieß herum: Sieben Gründe, wieso Männer in Kirchen keine Leitungsaufgaben übernehmen sollten. Zum Beispiel, weil Frauen von hübschen Männern abgelenkt werden könnten. Immerhin dürften sie den Worship am Vatertag leiten. Yay.

Wie fühlt man sich eigentlich als Frau in einer Gemeinde, die Frauen nicht erlaubt, zu predigen oder in leitende Positionen zu kommen?

Advertisements

Ein Gedanke zu “7 Gründe, warum Männer nicht ordiniert werden sollten

Kommentar abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s